• Bild 1.jpg
  • Lageplan

Lagerplatz / Renaturierungsfläche

Objektdaten
ImmoNr1001370
StraßeSalzstraße
PLZ01738
OrtKlingenberg-Colmnitz
Grundstücksgröße7.768 m²
Energieausweis
Bebaubar nachAussengebiet (§35BauGB)
ErschliessungUnerschlossen
Energieausweisohne Energieausweis
Preise
Preis auf Anfrage
Bei der Liegenschaften handelt es sich um eine Randfläche zwischen Salzstraße und Bahnstrecke, die in der Vergangenheit als Ladestraße genutzt wurde, und um eine Zuwegung zum neu errichteten ESTW. Teilweise könnte die Fläche als Lager- und Abstellplatz bzw. auch als Renaturierungsfläche genutzt werden. Dabei ist das uneingeschränkte Wegerecht für den Verkäufer zum ESTW bzw. dahinter liegenden Bahnanlagen zu gewährleisten.
Das Areal befindet sich zwischen der Salzstraße und der Bahnlinie.
Hinweise:
Der Kaufpreis versteht sich zuzügl. Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc). Der Verkäufer wird zur Umsatzsteuer optieren. Die Veräußerung erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer und Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte. Für die inhaltliche Richtigkeit der vorstehenden Angaben ist allein der im vorstehenden Expose angegebene Anbieter verantwortlich, der/die auch allein für etwaige Fehler haftet. Die Deutsche Bahn AG - DB Immobilien übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Expose enthaltenen Informationen.
Konditionen:
Der Verkauf erfolgt gegen Höchstgebot. Bitte senden Sie ihr Kaufangebot mit dem Betreff „Kaufangebot für IPE1001370 Klingenberg-Colmnitz.“ an o.g. Anschrift. Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten handelt. Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet.