• Verwaltungsgebäude
  • Büro- und Lagergebäude
  • Schuppen
  • Verwaltungsgebäude
  • Verladegleise
  • Verladerampen
  • ehem. Bahnsteig
  • Lager
  • Werkstadtgebäude (Abriss)
  • Grundveräußerungsplan

Cottbus - 2,6 ha mit Entwicklungspotenzial nördlich des Hauptbahnhofes zu verkaufen

Objektdaten
ImmoNr1005044/Mag
StraßeGüterzufuhrstraße
PLZ03046
OrtCottbus
Grundstücksgröße26.545 m²
Energieausweis
EnergieausweisBedarfsausweis
Preise
Preis auf Anfrage
Die beiden unregelmäßig geschnittenen und nahezu ebenen Veräußerungsflächen liegen nördlich des Bahnhofs Cottbus, südwestlich des Ortskerns an der Güterzufuhrstraße und der Wilhelm-Külz-Straße. Das südlich und westlich davon gelegene Bahnhofsareal ist durch eine gewerbliche bzw. eine gemischte Nutzung geprägt. Die Zufahrt erfolgt über die Wilhelm-Külz-Straße oder die Güterzufuhrstraße.

Das Bürogebäude Großenhainer Bahnhof steht unter Denkmalschutz.
Die Güterhalle ist zweigeteilt und besteht aus einer West- und einer Osthalle. Weiterhin befinden sich auf dem Kaufgegenstand ein Büro- und ein Verwaltungsgebäude, eine Umladehalle bzw. ein Güterboden mit Büros sowie diverse ruinöse Gebäude (Garage, Aufenthaltsgebäude, Feuergutrampe, Bauleitungsbaracke, Lagergebäude u.a.).

Es bestehen insgesamt zehn Mietverträge über den Kaufgegenstand. Drei davon wurden mit Bahnkonzernmietern geschlossen. Diese drei können nicht ordentlich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des BGB gekündigt werden. Es besteht ein Kündigungsgeschutz.

Die Jahresnettomiete über alle Mietverträge beträgt 59.449 EUR.

Auf dem Grundstück sind bahnbetriebsnotwendige Kabeltrassen und Anlagen vorhanden, die bei Verkauf mit beschränkten persönlichen Dienstbarkeiten für den jeweiligen Anlageneigentümer im Grundbuch dinglich gesichert werden.

Das Grundstück ist nicht gemäß § 23 Allgemeines Eisenbahngesetz von Bahnbetriebszwecken freigestellt.

Die Energieausweise liegen noch nicht vor. Sie wurden aber bereits beauftragt.
Aufgrund des Denkmalschutzes muss für das Bürogebäude Großenhainer Bahnhof kein Energieausweis erstellt werden.
Die kreisfreie Stadt Cottbus im Land Brandenburg mit ca. 100.000 Einwohnern ist, nach dessen Landeshauptstadt Potsdam, die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes.
Sie liegt zwischen den Ballungsgebieten Berlin und Dresden an der mittleren Spree zwischen dem Lausitzer Grenzwall im Süden und dem Spreewald im Norden.

Cottbus gilt als das politische und kulturelle Zentrum der Sorben in der Niederlausitz.
Hinweise:
Der Kaufpreis versteht sich zuzügl. Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc). Der Verkäufer wird zur Umsatzsteuer optieren. Die Veräußerung erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer und Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte. Für die inhaltliche Richtigkeit der vorstehenden Angaben ist allein der im vorstehenden Exposé angegebene Anbieter verantwortlich, der/die auch allein für etwaige Fehler haftet. Die Deutsche Bahn AG - DB Immobilien übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Exposé enthaltenen Informationen.

Konditionen:
Bitte senden Sie Ihr Kaufangebot mit dem Betreff „Kaufangebot für den Güterbahnhof Cottbus" an u.g. Anschrift. Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten handelt. Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet.
Weitere interessante Objekte