• Buckow (2) neu
  • Buckow (6)
  • Buckow (8)
  • Buckow (59)
  • Buckow (27)
  • Buckow (12)
  • Buckow (10) neu
  • Buckow

Bahnhofsgebäude in Buckow bei Beeskow

Objektdaten
ImmoNrH 17 Katalog Nr. 1
StraßeKolonie
Hausnummer1
PLZ15848
OrtRietz-Neuendorf / Buckow
Grundstücksgröße6.377 m²
Wohnfläche1 m²
Energieausweis
EnergieausweisEs besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
Preise
Kaufpreis2.500 €
Preis auf Anfrage
Das ehemalige Bahnhofsgebäude mit Geräteschuppen wurde 1889-1899 erbaut und befindet sich in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Das Empfangsgebäude wurde in 2-geschossiger Bauweise mit Ziegeln und Satteldach ausgeführt. Der ehemalige Güterschuppen wurde in 1-geschossiger Bauweise mit Satteldach in Fachwerk/Ziegelausfachung errichtet. Beide Gebäude sowie die gepflasterte Lindenallee stehen unter Denkmalschutz.

Investitionen in denkmalgeschützte Immobilien werden vom Staat mit attraktiven Steuervorteilen gefördert.
Ebenfalls gibt es die Möglichkeit am Denkmalhilfeprogramm des MWFK teilzunehmen.

Hinweise: Es gelten die besonderen Bedingungen der Deutschen Bahn AG. Die Vermessungskosten trägt die
Verkäuferin.

Angaben zum Energieausweis: Nach § 16 Abs. 5 Satz 2 der Energieeinsparverordnung ist für
Baudenkmäler ein Energieausweis nicht erforderlich.

Grundstücksgröße: ca. 6377 m²
Gemarkung: Buckow
Flur: 1
Flurstück: 527/4 und 527/5

Besonderer Hinweis des Verkäufers: Für dieses Objekt gelten die besonderen Bedingungen der Deutschen Bahn AG, die in der Bezugsurkunde UR-Nr. 374/2017 des Notars Hans-Joachim Schwenke aus Berlin enthalten sind.
Diese Urkunde wird Bestandteil des Kaufvertrages, auf Verlesung durch den Notar kann bei der Beurkundung
des Versteigerungsprotokolls verzichtet werden, soweit dem Ersteher der Inhalt dieser Urkunde vorher bekannt gegeben wurde.

Das Objekt wird anlässlich unserer Herbst-Auktion am 29.09.2017 im „Auditorium Friedrichstraße im Quartier 110“, Friedrichstraße 180 in 10117 Berlin im Rahmen einer privaten Grundstücksauktion auf Basis eines schriftlichen Vertrages im Auftrag des Eigentümers versteigert.

Mindestgebot (Auktionslimit) € 2.500,--*

*zzgl. 17,85 % (inkl. MwSt.) Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Bei einem Zuschlagspreis von 10.000 € - 29.999 € 11,9 % inkl. MwSt.
Bei einem Zuschlagspreis von 30.000 € - 59.999 € 9,52 % inkl. MwSt.
Bei einem Zuschlagspreis von 60.000 € 7,14 % inkl. MwSt.

Es gelten unsere allgemeinen Versteigerungsbedingungen.

Ein ausführliches Exposé und einen Besichtigungstermin erhalten Sie auf Anfrage von unserem Büro:
Tel. 030 890 48 56
info@karhausen-ag.de

Bitte fordern Sie ein ausführliches Exposé inkl. Bezugsurkunde beim Auktionshaus an.
Umgebung/Lage: Das ehemalige Bahnhofsgebäude liegt am heutigen Haltepunkt Buckow (b. Beeskow) außerhalb des gleichnamigen Dorfes in der Gemeinde Rietz-Neuendorf. Hier verläuft die eingleisige Bahnstrecke Königs Wusterhausen - Frankfurt (Oder), welche von der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB RB 36) befahren wird.

Buckow liegt ca. 90 km südöstlich von Berlin und ca. 40 km südwestlich von Frankfurt (Oder) an der B246. Die
A 12 Berlin-Frankfurt (Oder) befindet sich in ca. 17 km Entfernung.

Die ausgewiesenen Wanderwege zwischen den Dörfern führen durch die landschaftlich reizvolle Gegend mit
diversen Seen sowie zum Gut "Hirschaue, welches Deutschlands größtes ökologisches Wildgehege ist.
Rechtlicher Hinweis: Anbieter des Objektes ist nicht die Deutsche Bahn AG – DB Immobilien – sondern der im vorstehenden Exposé genannte Anbieter. Die Deutsche Bahn AG – DB Immobilien – übernimmt entsprechend keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Exposé enthaltenen Informationen. Der Kaufpreis versteht sich zzgl. Nebenkosten (Notar, Courtage, ggf. Vermessung, Gebühren, etc). Die Veräußerung erfolgt im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben hat der Anbieter sorgfältig zusammengetragen. Da er sich hierbei auf die Informationen des Verkäufers und Dritter stützen muss, übernimmt er für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Die Informationen im Exposé sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte.