• Empfangsgebäude
  • Veräußerungsfläche
  • Mietflächen im Erdgeschoss des Empfangsgebäudes
  • Empfangsgebäude
  • Güterhalle
  • gleisseitig
  • gleisseitig
  • Personenunterführung
  • Wartebereich
  • Güterhalle Innenansicht
  • Bad
  • Treppenhaus
  • alter Öleinzelofen
  • Technikraum
  • Fahrdienstleiter
  • Batterieraum
  • 2018_diverse Grundrisse
  • 2018_Plan Güterhalle
  • 2018_Erdgeschoss neu

Ein Traum in Rot und Backstein - denkmalgeschütztes Empfangsgebäude mit Güterhalle von 1858 in Neust ...

Objektdaten
ImmoNrIPE 4000075 - Vel
StraßeBahnhofstraße
Hausnummer28
PLZ35279
OrtNeustadt (Hessen)
Grundstücksgröße940 m²
Wohnfläche190 m²
Energieausweis
Baujahr1858
ZustandSanierungsbedürftig
EnergieausweisEs besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
wesentlicher EnergieträgerÖl
Preise
Kaufpreis47.000 €
Preis auf Anfrage
Östlich des Stadtzentrums gelegen finden Sie den Bahnhof Neustadt (Hessen). Die zum Verkauf stehende Immobilie hat eine Grundstücksgröße von ca. 1.000 qm und ist mit dem Empfangsgebäude sowie einer angrenzenden/angebauten Güterhalle bebaut. Beide Gebäudekörper, die brandschutztechnisch nicht voneinander getrennt sind, stehen bereits seit vielen Jahren unter Denkmalschutz.

Die Güterhalle mit einer Grundfläche von rund 145 qm besteht aus einem großen Raum und ist nicht unterkellert. Das nördlich angrenzende Bahnhofsgebäude besitzt eine Grundfläche von rund 290 qm. Es ist um die mittlere Empfangshalle herum nahezu spiegelbildlich gebaut worden mit drei Geschossen im Mittelteil, dann abgestuft mit zwei Geschossen bzw. einem Geschoss. Im Mitteltrakt befinden sich die beiden ehemaligen Wohnungen (ca. 120 qm bzw. ca. 70 qm groß). Das Erdgeschoss wird derzeit überwiegend von der Deutschen Bahn AG mit diversen Bahntechniken sowie dem Fahrdienstleiter mit Stellwerkstechnik genutzt. Über die Flächenanteile mit einer Größe von ca. 127 qm existiert ein Mietvertrag mit der DB Netz AG. Die jährlichen Mieteinnahmen betragen ca. 4.755,- €/netto. Dieser Mietvertrag geht auf den Käufer über und ist im Prinzip nur durch den Mieter kündbar. Der Fahrdienstleiterposten ist derzeit 24 Std./7 Tage besetzt, eine gewisse soziale Kontrolle ist somit gegeben. In dem Empfangsgebäude befindet sich auch zukünftig der Zugang der Reisenden zur Personenunterführung sowie zu dem Mittelbahnsteig.

Sowohl das Empfangsgebäude als auch die Güterhalle sind in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Die Sanierungsmaßnahmen beinhalten im Inneren sowohl eine neue Heizungsanlage (die jetzige ist älter als 30 Jahre) als auch Wasser, Abwasser, Elektrik, etc. und auch im Äußeren eine neue Dacheindeckung, Wärmedämmung, Fenster etc.

 
Energieausweis
Art: Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
Wesentlicher Energieträger: Öl

Für das Objekt ist kein Energieausweis erforderlich.

Angrenzend an diese Immobilie befindet sich eine P&R-Anlage sowie eine Bushaltestelle. Für die P&R-Anlage existieren bereits seitens der Kommune umfangreiche Planungen für eine Modernisierung und Neuorganisation. Ein Zeitpunkt zur Umsetzung dieser Maßnahme ist jedoch nicht bekannt.
Malerisch umrahmt von bewaldeten Hügeln liegt Neustadt am östlichen Rand des Landkreises Marburg-Biedenkopf mitten in Hessen an der Deutschen Märchenstraße. Sowohl über die nahe gelegene Autobahn als auch über die Main-Weser-Eisenbahnstrecke sind die Zentren Frankfurt (M) ca. 100 km südlich und Kassel ca. 80 km nördlich zu erreichen.

Das Gebiet der heutigen Stadt Neustadt ist nachweisbar seit etwa 4.000 bis 3.000 Jahre vor Christus besiedelt. Sehenswert in der Kernstadt sind insbesondere der um 1480 erbaute Junker-Hansen-Turm, Wahrzeichen und malerischer Mittelpunkt der Stadt, das ehemalige Schloss sowie eine Vielzahl an historischen Fachwerkhäusern.
Es obliegt dem Erwerber, die - auch bauplanungsrechtliche - Zulässigkeit der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden zu klären.

Hinweise:
Der Kaufpreis versteht sich zuzügl. Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc). Der Verkäufer wird zur Umsatzsteuer optieren. Die Veräußerung erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer und Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte. Für die inhaltliche Richtigkeit der vorstehenden Angaben ist allein der im vorstehenden Exposé angegebene Anbieter verantwortlich, der/die auch allein für etwaige Fehler haftet. Die Deutsche Bahn AG - DB Immobilien übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Exposé enthaltenen Informationen.

Konditionen:
Der Verkauf erfolgt gegen Höchstgebot (Bieterverfahren). Bitte senden Sie Ihr Kaufangebot mit dem Betreff „Kaufangebot für das Empfangsgebäude Neustadt (Hessen - IPE 4000075)“ bis zum 11.03.2018 an u.g. Anschrift. Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten handelt. Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet.
Weitere interessante Objekte
  • 033_1
Hallen/Lager/Produktion in 06366 Köthen (Anhalt)
> Exposé
  • Lageplan Ebersbach Salzweg_Wiese
Grundstück in 02730 Görlitz - OT Ebersbach
> Exposé
  • Bild 1 Ansicht von Nordosten
Grundstück in 18147 Rostock
> Exposé
  • Bild 1.jpg
Grundstück in 81249 München (Aubing-Lochhausen-Langwied)
> Exposé
  • Verkaufslageplan Lauchheim.png
Grundstück in 73466 Lauchheim, Ostalbkreis
> Exposé
  • Grundstücksansicht.jpg
Grundstück in 15907 Lübben
> Exposé