Grundstück in Steinfeld in der Pfalz

Objektdaten
ImmoNr*IPE 3003028/VK
PLZ*76889
Ort*Steinfeld
Grundstücksgröße1.970 m²
Energieausweis
Energieausweis*Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
Preise
Preis auf Anfrage
Zur Veräußerung steht eine Fläche von ca. 1.970 m². Es handelt sich um die ehemalige Verladestraße des stillgelegten Bahnhofes Schaidt-Steinfeld.
Südlich grenzt die Bahnlinie von Winden nach Weißenburg an, westlich das ehemalige Bahnhofsgebäude und nördlich die Hauptstraße.
Das Grundstück besticht durch seine ruhig Verkehrslage. Die direkte Umgebung des Grundstückes ist durch Wohnbebauung und landwirtschaftliche Flächen geprägt.

 
Energieausweis
Art: Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.

Hinweis zur Nutzungsart:

Bei der o.a. Nutzungsart handelt es sich um einen zukünftigen Nutzungsvorschlag für einen derzeit bahngewidmeten Verkaufsgegenstand und nicht um eine zugesicherte Eigenschaft im Expose. Es ist Sache des Erwerbers, die Zulässigkeit - auch bauplanungsrechtliche - der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden zu klären.
Der Ort Steinfeld mit ca. 2000 Einwohner liegt am Randes des Bienwaldes, nahe der deutsch-französischen Grenze, ca.15 km südlich von Landau, ca. 15 km westlich von Wörth bzw. 25 km von Karlsruhe und 10 km nordöstlich von Weißenburg (Frankreich).

Das Grundstück liegt zwischen den Orten Steinfeld und Schaidt (Stadtteil von Wörth).
Das Nahe Elsaß und die Pfälzer Weinstraße bringen zusätzliche Lebensqualität. Es bestehen sehr gute Verkehrsanbindungen durch die in wenigen Minuten erreichbare Autobahn A 65.
Konditionen:
Bitte senden Sie Ihr Kaufangebot mit dem Betreff „Kaufangebot für IPE 3003028 Steinfeld“ bis zum 15.03.2023 an o. g. Anschrift. Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten handelt. Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet.
Der Kaufpreis versteht sich zuzüglich Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc.). Der Verkauf erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer oder Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposee-Empfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte.