Ehemaliges Lagergebäude mit großem Grundstück etwa 6 km von Prenzlau entfernt

Objektdaten
ImmoNr*YJ977
PLZ*17291
Ort*Prenzlau / Ellingen
Energieausweis
ZustandSanierungsbedürftig
Energieausweis*Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
Preise
Kaufpreis4.000 €
Preis auf Anfrage
Zum Aufruf kommt das Flurstück 30 der Flur 1 mit einer Grundstücksgröße von 4.752 m², lt. Grundbuchangaben, welches ehemals die Randfläche einer ehemaligen Bahnstrecke bildete.

Auf dem Verkaufsobjekt ist ein ehemaliges Lagergebäude mit einer Grundfläche von ca. 300 m² vorhanden. Das Gebäude aus Ziegelmauerwerk ist in mehrere Abteile unterteilt und wurde in der Vergangenheit vermutlich zu landwirtschaftlichen Zwecken als Lager bzw. Stall genutzt.

Das Lagergebäude befindet sich in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Es sind Baumängel (unter anderem Mauerwerksschäden mit zum Teil herausgebrochenen Ziegeln sowie Mauerwerksrissen, Feuchtigkeitsschäden) vorhanden. Sämtliche technische Gebäudeausrüstung ist desolat und nicht mehr nutzbar. Das Dach ist vermutlich aus Wellasbest. Die Fenster- und Türöffnungen sind partiell zugemauert bzw. gesichert oder mit Fenstertürläden aus Holz verschlossen. Ferner sind Vandalismuschäden in Form von Graffiti und an den zugemauerten Fenster-/ Türöffnungen zu verzeichnen.

Im Gebäude befinden sich noch teilweise heruntergebrochene Bauteile bzw. Bauschuttablagerungen sowie alte, verbrauchte, wertlose Ausstattungsgegenstände und Müll, die durch den Veräußerer nicht mehr beräumt werden.

Der Veräußerer teilt mit, dass nicht bekannt ist, inwieweit der Verkaufsgegenstand mit Wasser, Abwasser und Strom erschlossen ist.

Das verwilderte Grundstück ist mit Bäumen und Sträuchern bewachsen.

Das Objekt ist noch nicht von Bahnbetriebszwecken freigestellt. Der Antrag auf Freistellung obliegt dem Ersteher auf eigene Kosten.

Im Rahmen der Kaufvertragsabwicklung des über die Auktion zustande gekommenen Grundstückskaufvertrages wird eine Dienstbarkeit zur Eintragung in das Grundbuch gebracht, die in der Bezugsurkunde näher bezeichnet ist.

Eine Besichtigung des Verkaufsgegenstandes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses fand nicht statt. Sämtliche Angaben wurden durch den Veräußerer übermittelt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.

 
Energieausweis
Art: Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.

Prenzlau ist die Kreisstadt und der Verwaltungssitz des nordbrandenburgischen Landkreises Uckermark, eines der Mittelzentren in Brandenburg.

Die Stadt liegt etwa 100 km nördlich von Berlin und ca. 50 km westlich von Stettin (Polen). In Prenzlau verlässt der Fluss Ucker den Unteruckersee (größter der zahlreichen Uckermärkischen Seen) auf dem Weg nach Norden Richtung Ostsee in das Stettiner Haff. Das Stadtgebiet grenzt im Südwesten an den Naturpark ´Uckermärkische Seen´, und im Süden schließen sich die beiden größten Seen der Uckermark an die Stadt Prenzlau an: der Unteruckersee und der im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin liegende Oberuckersee.

In Prenzlau kreuzen sich die Bundesstraße 109 zwischen Templin und Pasewalk und die Bundesstraße 198 zwischen Woldegk und Angermünde. Die BAB 11 (Anschlussstelle Gramzow) und die BAB 20 (Anschlussstellen Prenzlau-Ost und Prenzlau-Süd) verlaufen in der Nähe der Stadt.

Der Verkaufsgegenstand befindet sich in nördlicher Ortsrandlage von Ellingen, an der Straße ´Ellingen´, nördlich bzw. hinter Hausnummer 33. Die Umgebung besteht überwiegend aus Landwirtschaftsflächen.
HINWEISE:
Bei der o.a. Nutzungsart handelt es sich um einen zukünftigen Nutzungsvorschlag für einen derzeit bahngewidmeten Verkaufsgegenstand und nicht um eine zugesicherte Eigenschaft im Expose. Es ist Sache des Erwerbers, die - auch bauplanungsrechtliche - Zulässigkeit der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden zu klären.

Das Objekt kommt in unserer freihändigen, privaten und öffentlichen Versteigerung der DEUTSCHE INTERNET IMMOBILIEN AUKTIONEN GMBH am 09.12.2021 in Berlin zum Aufruf. Nutzen Sie die Vorteile der Immobilienauktion und ersteigern Sie Ihre Wunschimmobilie. Die Versteigerung beginnt bei einem sehr günstigen Auktionslimit. Der oben ausgewiesene Preis ist das Mindestgebot (Startpreis). Den Zuschlag erhält der Meistbietende. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der angegebene Preis variabel ist, das heißt, der Zuschlagspreis auch über dem angegebenen Wert liegen kann. Grundlage der Zuschläge sind unsere Allgemeinen Versteigerungsbedingungen, beurkundet unter UR-Nr. M 80/2021 des Notars Martin Heidemann vom 19.02.2021 in Berlin, die wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden. Die Versteigerungsbedingungen, besondere Veräußerungsbestimmungen sowie das Muster des Kaufvertrages sind auf unserer Internetseite www.diia.de einsehbar.

HINWEIS AUFGELD (COURTAGE)
Das vom Ersteher an das Auktionshaus zu zahlende Aufgeld (Courtage) beträgt bei Zuschlagspreisen bis € 9.999,-- 17,85 %, bei Zuschlagspreisen von € 10.000,-- bis € 29.999,-- 11,9 %, bei Zuschlagspreisen von € 30.000,-- bis € 59.999,-- 9,52 % und bei Zuschlagspreisen ab € 60.000,-- 7,14 %, jeweils inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Das Aufgeld (Courtage) ist mit Zuschlag fällig und sofort zahlbar. Eventuelle nachträgliche Änderungen an den Objektdaten werden hier nicht veröffentlicht. Maßgeblich ist der in der Präsenzauktion auszulobende Text zum Objekt. Änderungen vorbehalten.

RECHTLICHER HINWEIS:
Anbieter des Objektes ist nicht die Deutsche Bahn AG – DB Immobilien – sondern der im vorstehenden Exposé genannte Anbieter. Die Deutsche Bahn AG – DB Immobilien – übernimmt entsprechend keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Exposé enthaltenen Informationen. Der Kaufpreis versteht sich zzgl. Nebenkosten (Notar, Aufgeld (Courtage), ggf. Vermessung, Gebühren, etc). Die Veräußerung erfolgt im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben hat der Anbieter sorgfältig zusammengetragen. Da er sich hierbei auf die Informationen des Verkäufers und Dritter stützen muss, übernimmt er für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Die Informationen im Exposé sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte.