Rendsburg - ehemaliger Güterbahnhof: Zentrumsnahe Entwicklungsfläche ("Los3")

Objektdaten
ImmoNr*2001029_Los3_FS
PLZ*24768
Ort*Rendsburg
Grundstücksgröße6.766 m²
Energieausweis
Bebaubar nachBebauungsplan (§30BauGB)
ErschliessungErschlossen
Energieausweis*ohne Energieausweis
Preise
Preis auf Anfrage
Das von DB Immobilien als Dienstleister zum Verkauf stehende Grundstück steht im Eigentum der DB Netz AG und hat eine Größe von ca. 6.766 m².

 
Energieausweis
Art: ohne Energieausweis

Die Fläche ist nahezu eben, und die Eisenbahninfrastruktur (Schienen und Schwellen) wurde komplett zurückgebaut. Einzelne abgängige bauliche Anlagen befinden sich noch auf der Fläche. Sämtliche Anlagen sind eigenständig auf Kosten des Käufers zurückzubauen.

Durch die neue Erschließungsstraße wurde die Verkaufsfläche an das Stadtgebiet angebunden. Die Endabrechnung der Erschließungsbeiträge ist erfolgt.

Da die Verkaufsfläche auch medial voll erschlossen ist, kann ein nachhaltiges und genehmigungsfähiges Nutzungskonzept zeitnah umgesetzt werden.

Baurecht: Die ausgebotene Fläche ist nicht mehr planfestgestellte Bahnanlage und liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplans (B-Plan) Nr. 86, Ehemaliger Güterbahnhof – Süd vom Juni 2019: „Aufgrund der benachbarten sensiblen Nutzungen dürfen hier nur Gewerbebetriebe angesiedelt werden, soweit sie das Wohnen nicht wesentlich stören (also Mischgebietscharakter haben). Darüber hinaus sind auch öffentliche Betriebe, Geschäfts-, Büro- und Verwaltungsgebäude sowie Gebäude und Räume für freie Berufe zulässig. Die in die Nutzungs-konzeption passenden Anlagen für kirchliche, kulturelle, soziale, gesundheitliche und sportliche Zwecke sind ebenfalls zulässig.“ (Auszug Begründung zum B-Plan, S. 17f., Juni 2019).
Das Ausschöpfen der Obergrenzen der Baunutzungsverordnung (BauNVO) „entspricht den stadtentwicklungsplanerischen Zielvorstellungen, eine urbane, innerstädtische und dichte Nutzungs- und Gebäudestruktur planungsrechtlich zu ermöglichen“ (Auszug Begründung zum B-Plan, S. 18f., Juni 2019).

Vor dem Hintergrund der Bemühungen des Landes Schleswig-Holstein, den öffentlichen Personennahverkehr zu stärken, ist in den kommenden Jahren die Reaktivierung und Verlängerung eines vorhandenen Gleises am Bahnhof Rendsburg geplant. Damit steht eine bauleitplanerische Änderung des aktuell gültigen B-Plans Nr. 86 an, wodurch im Wesentlichen die westliche Grenze des Geltungsbereiches und die Flächen für „Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft“ durch ein Einrücken um wenige Meter betroffen sein werden. Art und Maß der baulichen Nutzung etc. (s.o.) bleiben von der Änderung unberührt.

Eine Orientierende Altlastenuntersuchung für die Gesamtfläche der Deutschen Bahn südöstlich des Bahnhofes wurde in 2001 durchgeführt. Auf der Ausschreibungsfläche wurden insgesamt 21 Altlastenverdachtsflächen (ALVF) untersucht, davon wurden 14 ALVF der Handlungskategorie (HK) 0 zugeordnet, d.h. der Altlastenverdacht hat sich nicht bestätigt. Weitere drei ALVF wurden der HK 1.1 zugeordnet und vier ALVF der HK 1.2, d. h. in einzelnen Teilbereichen liegt eine Bodenkontamination im oberen Auffüllungsbereich vor, die im Falle eines Eingriffs in den Boden in diesen Bereichen entsprechend als Abfall zu behandeln wäre. Auf Rückfrage stellen wir Ihnen gerne die entsprechenden Unterlagen zur Verfügung.
​Die Stadt Rendsburg liegt zentral in Schleswig-Holstein am Nord-Ostsee-Kanal. Als Mittelzentrum im Landkreis Rendsburg-Eckernförde verfügt die Kreisstadt über ein Einzugsgebiet von ca. 100.000 Einwohnern und bildet gemeinsam mit der Gemeinde Büdelsdorf das wirtschaftliche Zentrum der Region. In Rendsburg selbst leben rund 28.700 EW (Stand 31. Dezember 2020).

Das zum Verkauf stehende Grundstück grenzt südöstlich an den Bahnhof Rendsburg, in fußläufiger Entfernung zur Innenstadt.

Der Standort verfügt aufgrund seiner zentralen Lage über eine sehr gute Verkehrsanbindung. Die Kieler Straße ist im Stadtgebiet eine der wichtigsten Ost-West-Verbindungen.

Die Fläche des ehemaligen Bahnhofsareals hat sich zu einer hochfrequentierten Lage mit einem Nahversorgungsstandort etabliert. Im direkten Umfeld der Fläche befinden sich öffentliche Einrichtungen, ein größeres Wohngebiet sowie die Nordmarkhalle als zentraler Veranstaltungsort.
Bitte senden Sie Ihr Kaufangebot mit dem Betreff „Kaufangebot für Rendsburg Gbf, Los3 (FS)“ bis zum 03.02.2022 an u.g. Anschrift.

Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten handelt. Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet. Es handelt sich bei dem Verfahren um eine Ausbietung.

Bitte berücksichtigen Sie im Rahmen Ihres Angebotes, dass das Objekt so verkauft wird, wie es steht und liegt und dass der Verkäufer sich mit einer Pauschale für entsorgungsbedingte Mehrkosten in Höhe von ca. EUR beteiligt (bei Interesse erhalten Sie auf Nachfrage gerne nähere Informationen).

Der Kaufpreis versteht sich zuzügl. Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc). Der Verkäufer wird zur Umsatzsteuer optieren. Die Veräußerung erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer und Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte.

Im Falle einer Kontaktaufnahme weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Kontaktangaben zum Zwecke der Erfüllung Ihrer Anfrage bei uns gespeichert werden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen auf unserer Internetseite https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/immobilien/Immobilienangebote.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.