Flächen in Inningen: A) Arrondierung Benediktbeurer Str. 34a B) Schalt-+WC-Gebäude C) Straße bei 34

Objektdaten
ImmoNr*IPE5000628+1094 Un
PLZ*86199
Ort*Augsburg / Inningen
Grundstücksgröße665 m²
Energieausweis
ErschliessungUnerschlossen
Energieausweis*Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
Preise
Kaufpreis140.000 €
Preis auf Anfrage
Zum Verkauf ausgeboten werden die Teilflächen A - C. Im Osten verläuft die Bahntrasse. Nördlich des Bahnhofs und östlich der Benediktbeurer Straße erstreckt sich eine Fläche, die zur Zeit an Kleingärtner verpachtet ist.

Die Teilfläche (A) grenzt dort wiederum nördlich an und östlich an das Anwesen Benediktbeurer Str. 34 a.
Die Teilfläche (B) liegt hierzu etwas weiter südlich des Anwesens Benediktbeurer Str. 34 a. Sie ist nördlich und westlich von den vorbeschriebenen Kleingärten umschlossen.
Die Teilfläche (C) besteht weitestgehend aus der Benediktbeurer Straße mit Gehwegen und geringfügig aus Zugangsflächen zu den Anwesen Benediktbeurer Str. 34/34 a.

Es obliegt dem Erwerber, die - auch bauplanungsrechtliche - Zulässigkeit der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden zu klären. Die Erstellung eines Energieausweises nach EnEV ist für den Verkauf nicht notwendig.

 
Energieausweis
Art: Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.

Beschreibung:
a) Die Teilfläche (A) wird aktuell vom Anwesen Benediktbeurer Str. 34 a her als Garten genutzt.
b) Auf der Teilfläche (B) befinden sich zwei Nebengebäude, in denen früher WC und im Übrigen Bahntechnik untergebracht war. Sie ist nördlich und westlich von Kleingärten umschlossen. Eine Erschließung ist von Westen her über die Benediktbeurer Straße ist nicht gegeben und wird über den Bahnbereich nicht erlaubt. Der Bewerber muss sich selbst um eine ausreichende Erschließung bemühen.
c) Die Teilfläche (C) wird als Benediktbeurer Straße, Gehweg und im Übrigen als Zugangsfläche zu den Anwesen Benediktbeurer Str. 34 und 34 a genutzt.
d) In den Teilflächen A und B verlaufen Bahnkabel, die nicht mehr aktiv sind und vom Verkäufer nicht ausgebaut werden. Alle Flächen sind derzeit noch zu Bahnbetriebszwecken gewidmet und müssen noch freigestellt werden, wenn sie baulich genutzt werden sollten. Die Kosten für die Freistellung von Bahnbetriebszwecken gemäß § 23 AEG trägt der Käufer. Zu den weiteren Kosten beachten Sie bitte die unten stehenden Hinweise.
e) Der Verkauf erfolgt gegen Höchstgebot. Das Mindestgebot für die Teilfläche A beträgt 290 €/m², für Teilfläche B 240 €/m² und für Teilfläche C 25 €/m². Bitte richten Sie ein schriftliches Angebot an o.g. Anschrift. Die angebotenen Flächen können zusammen oder einzeln verkauft werden. Ein Gesamtverkauf wird bevorzugt. Die Stadt Augsburg wird betreffend der Straßen-und Wegeflächen auf Teilfläche C bevorzugt berücksichtigt.
f) Hinweise zur Nutzungsart:
Bei der o.a. Nutzungsart handelt es sich um einen zukünftigen Nutzungsvorschlag für einen derzeit bahngewidmeten Verkaufsgegenstand und nicht um eine zugesicherte Eigenschaft im Exposé. Es ist Sache des Erwerbers, die - auch bauplanungsrechtliche - Zulässigkeit der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden zu klären. Hierzu wird auf die Verwaltung der der Stadt Augsburg verwiesen.
Inningen liegt ganz im Südwesten der kreisfreien Stadt Augsburg. In nur drei Autominuten erreichen Sie die vierspurig ausgebaute B 17 und von dort aus in ca. 20 Minuten die A 8 (München – Stuttgart) im Norden oder in ca. 25 Minuten die A 96 (München – Memmingen) im Süden. Am südöstlichen Ortsrand befindet sich der Bahnhof Inningen. Mit der Bahn gelangen Sie über die Bahnhaltestellen Messe / Uni und Morellstraße in zehn Minuten zum Augsburger Hauptbahnhof, von wo aus man mit dem Zug bereits in einer halben Stunde nach München gelangen kann.
Konditionen:
Bitte senden Sie ihr Kaufangebot mit dem Betreff „Kaufangebot für A-Inningen Benediktbeurer Str. TF A, B und / oder C IPE 5001094-Un“ bis spätestens 07.10.2022 um 12:00 Uhr eingehend an u.g. Anschrift. Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten handelt. Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet.

Hinweise:
Der Kaufpreis versteht sich zuzügl. Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc). Der Verkäufer wird zur Umsatzsteuer optieren. Die Veräußerung erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer und Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte.

Im Falle einer Kontaktaufnahme weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Kontaktangaben zum Zwecke der Erfüllung Ihrer Anfrage bei uns gespeichert werden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen auf unserer Internetseite https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/immobilien/Immobilienangebote.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.