Grundstück in Pressig/Förtschendorf mit Halle und Garage

Objektdaten
ImmoNr5002230 JS
PLZ96332
OrtPressig / Förtschendorf
Grundstücksgröße1.786 m²
Energieausweis
EnergieausweisEs besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
Preise
Preis auf Anfrage
Das Grundstück in Förtschendorf hat eine Gesamtgröße von ca. 1.786 m² (noch unvermessen) und ist direkt neben dem Bahnhaltepunkt gelegen. Auf dem Grundstück befinden sich eine Halle mit Segmenttoren, eine gemauerte Doppelgarage, ein kleines Funktions-/Pumpengebäude und ein ehemaliges Tanklager.

Die Gebäudegrundfläche der Halle beträgt ca. 140 m². Sie hat drei Segmenttore und innen eine Werkstattgrube. Die DB ist NICHT Eigentümer dieser Halle, sondern lediglich des Grundstücks, worauf die Halle steht. Dieses Gebäude wurde vom ehemaligen Mieter der Fläche gebaut und gehört formal weiterhin ihm. Jedoch ist der Mietvertrag schon lange gekündigt und der ehemalige Mieter hatte die Pflicht, dieses Gebäude bei Vertragsende abzureißen. Dieser Pflicht ist er aus Insolvenzgründen nicht nachgekommen. Der Grundstückskäufer übernimmt den Kaufgegenstand hinsichtlich dieser mietereigenen Anlage ausdrücklich im derzeitigen Zustand. Etwaige Vereinbarungen zur Übernahme der mietereigenen Anlage wird der Käufer mit dem ehemaligen Mieter gegebenenfalls selbst treffen.

Es besteht aktuell ein Mietvertrag über die Doppelgarage. Die DB ist ebenfalls nicht Eigentümer dieser Doppelgarage, sondern lediglich des Grundstücks, worauf die Doppelgarage steht. Die Gesamtmietfläche (inkl. kleiner Freifläche) beträgt 105 m², die Jahresnettomiete beläuft sich auf insgesamt 245 €. Die Gebäudegrundfläche der Garage beträgt ca. 56 m².

Auf der Tanklagerfläche befinden sich noch die unterirdischen Tanks. Diese wurden jedoch fachmännisch gereinigt, verfüllt und stillgelegt (entsprechende Bestätigung liegt vor). Außerdem befindet sich dort noch ein kleines Funktions-/Pumpengebäude, dass ungenutzt ist. Es hat eine Gebäudegrundfläche von ca. 15 m²; ebenfalls ist in diesem Bereich noch eine Umzäunung vorhanden.

Da die Halle im eigentlichen Sinn nicht durch die DB AG mitverkauft wird, ist die Erstellung eines Energieausweises nicht vorgeschrieben.

Der Erwerber muss eine Einfriedung zu den Bahngleisen hin errichten.

Der Verkauf erfolgt gegen Höchstangebot. Bitte richten Sie ein schriftliches Angebot an o.g. Anschrift.

 
Energieausweis
Art: Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.

Förtschendorf ist ein Gemeindeteil des Marktes Pressig im oberfränkischen Landkreis Kronach in Bayern. Es hat einen Haltepunkt an der Frankenwaldbahn, der zweistündlich von Regionalbahnen in Richtung Kronach und Saalfeld bedient wird.
Hinweise:
Der Kaufpreis versteht sich zuzügl. Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc). Der Verkäufer wird zur Umsatzsteuer optieren. Die Veräußerung erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer und Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte. Für die inhaltliche Richtigkeit der vorstehenden Angaben ist allein der im vorstehenden Exposé angegebene Anbieter verantwortlich, der/die auch allein für etwaige Fehler haftet. Die Deutsche Bahn AG - DB Immobilien übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Exposé enthaltenen Informationen.

Konditionen:
Bitte senden Sie ihr Kaufangebot mit dem Betreff „Kaufangebot für Halle in Förtschendorf“ an u.g. Anschrift. Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten handelt. Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet.

Hinweis zur Nutzungsart:
Bei der o.a. Nutzungsart handelt es sich um einen zukünftigen Nutzungsvorschlag für einen derzeit bahngewidmeten Verkaufsgegenstand und nicht um eine zugesicherte Eigenschaft im Exposé. Es ist Sache des Erwerbers, die - auch bauplanungsrechtliche - Zulässigkeit der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden zu klären.

Im Falle einer Kontaktaufnahme weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Kontaktangaben zum Zwecke der Erfüllung Ihrer Anfrage bei uns gespeichert werden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen auf unserer Internetseite https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/immobilien/Immobilienangebote.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.