Ehemaliges Pumpenhaus in unmittelbarer Nähe zum Ufer des Mühlenteiches

Objektdaten
ImmoNrD24-02-016
PLZ23966
OrtWismar
Grundstücksgröße1.837 m²
Energieausweis
EnergieausweisEs besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
Preise
Kaufpreis9.000 €
Preis auf Anfrage
Ausschreibung
Ausschreibungbeginn27.05.2024
Ausschreibungsende19.06.2024
Ausschreibungbeginn27.05.2024
AusschreibungsendeDie Ausschreibung ist unbefristet
Besondere Anmerkungen Der Kaufgegenstand kann eisenbahnrechtlich gewidmet sein und damit der eisenbahnrechtlichen Fachplanungshoheit des Eisenbahn-Bundesamtes unterliegen. Zur Überführung des Kaufgegenstandes aus der eisenbahnrechtlichen Fachplanungshoheit in die kommunale Planungshoheit ist die Durchführung eines Freistellungsverfahrens gemäß § 23 Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG) erforderlich. Es ist davon auszugehen, dass das Kaufobjekt wegen des überragenden öffentlichen Interesses des Bahnbetriebszwecks derzeit nicht gemäß § 23 AEG von den Bahnbetriebszwecken freigestellt werden kann.
Der Veräußerer weist darauf hin, dass im Hinblick auf den Erfolg eines Freistellungsverfahrens eine Verschmelzung des Kaufgegenstandes mit anderen Flurstücken erst nach Abschluss eines Freistellungsverfahrens erfolgen darf.
Ehemaliges Pumpenhaus in unmittelbarer Nähe zum Ufer des Mühlenteiches. Das Grundstück ist überwiegend mit Betonplatten versiegelt. Das Gebäude weist Schäden am Dach, teilweise Mauerwerksrisse sowie Feuchtigkeits- und Vandalismusschäden auf. Die Fenster und Tore sind zerstört und abgängig. Insgesamt ruinöser bzw. abrissreifer Zustand. Lage vermutlich im Innenbereich gem. §34 BauGB.

Es ist anzunehmen, dass der vorhandene Zaun in großen Teilen die Flurstücksgrenze des Kaufgegenstandes (Flurstück 5235/5) abbildet. Im südlichen Bereich umfasst der Zaun aber auch Teile der Flurstücke 5198/7, 5235/4 und 5198/6, die nicht Kaufgegenstand sind

 
Energieausweis
Art: Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.

Wismar ist eine Hansestadt in Mecklenburg-Vorpommern im Norden Deutschlands an der Ostsee. Sie liegt an der Südspitze der durch die Insel Poel geschützten Wismarbucht - an der südlichsten Stelle der Ostsee überhaupt. In Punkto Freizeit bietet Wismar einige Höhepunkte. So mit dem modernen Freizeit- und Hallenbad Wonnemar, mit Sauna und Fitnessbereich. Weiterhin lockt in Wismar die Ostsee vor der Tür, sowie in der näheren Umgebung die wunderschönen Strände im Ostseebad Boltenhagen, Ostseebad Rerik, Ostseebad Kühlungsborn, der Insel Poel sowie der Wohlenberger Wiek. Die schöne und natürlich gebliebene Landschaft um Wismar macht die altehrwürdige Hansestadt Wismar zu einem idealen Urlaubsgebiet für Kulturliebhaber, Angler, Wanderer, Radwanderer und Naturliebhaber. Die zentrale Lage und die guten Verkehrsmöglichkeiten mit geringen Entfernungen nach Schwerin, Lübeck und Rostock machen Wismar interessant. Die A20 verläuft am südlichen Stadtrand der Hansestadt. Das Grundstück liegt am östlichen Rand der Innenstadt, direkt am Mühlen-Teich.
Mindestgebot (Auktionslimit) € 9.000,–*

*zzgl. Auktions-Aufgeld auf den Zuschlagspreis.

HINWEISE:
Bei der o.a. Nutzungsart handelt es sich um einen zukünftigen Nutzungsvorschlag für einen derzeit bahngewidmeten Verkaufsgegenstand und nicht um eine zugesicherte Eigenschaft im Expose. Es ist Sache des Erwerbers, die - auch bauplanungsrechtliche - Zulässigkeit der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden zu klären.

Das Objekt kommt in unserer freihändigen, privaten und öffentlichen Versteigerung der DEUTSCHE GRUNDSTÜCKSAUKTIONEN AG am 20. Juni 2024 in Berlin zum Aufruf. Nutzen Sie die Vorteile der Immobilienauktion und ersteigern Sie Ihre Wunschimmobilie. Die Versteigerung beginnt bei einem sehr günstigen Auktionslimit. Der oben ausgewiesene Preis ist das Mindestgebot (Startpreis). Den Zuschlag erhält der Meistbietende. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der angegebene Preis variabel ist, das heißt, der Zuschlagspreis auch über dem angegebenen Wert liegen kann. Grundlage der Zuschläge sind unsere Allgemeinen Versteigerungsbedingungen, beurkundet unter UVZ-Nr. 1/2023 des Notars Martin Heidemann vom 02.01.2023 in Berlin. Diese Versteigerungsbedingungen sowie das Muster des Kaufvertrages sind im Katalog abgedruckt oder auf unserer Internetseite www.dga-ag.de einsehbar.

HINWEIS AUF AUFGELD (COURTAGE):
Das vom Ersteher an das Auktionshaus zu zahlende Aufgeld (Courtage) beträgt bei Zuschlagspreisen bis € 19.999,-- 17,85 %, bei Zuschlagspreisen von € 20.000,-- bis € 49.999,-- 11,9 %, bei Zuschlagspreisen von € 50.000,-- bis € 99.999,-- 9,52 % und bei Zuschlagspreisen ab € 100.000,-- 7,14 %, jeweils inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Das Aufgeld (Courtage) ist mit Zuschlag fällig und sofort zahlbar. Auf Anfrage übersenden wir Ihnen gern kostenfrei ein ausführlicheres Exposé und den Auktionskatalog (www.dga-ag.de/katalog) sowie weitere Informationen zu unseren Auktionen. Die hier angebotenen Informationen zum obenstehenden Objekt beziehen sich auf den Stand der Drucklegung des Auktionskataloges. Eventuelle nachträgliche Änderungen an den Objektdaten werden hier nicht veröffentlicht. Maßgeblich ist der in der Präsenzauktion auszulobende (zu verlesende) Text zum Objekt. Änderungen vorbehalten.

RECHTLICHER HINWEIS:
Anbieter des Objektes ist nicht die Deutsche Bahn AG – DB Immobilien – sondern der im vorstehenden Exposé genannte Anbieter. Die Deutsche Bahn AG – DB Immobilien – übernimmt entsprechend keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Exposé enthaltenen Informationen. Der Kaufpreis versteht sich zzgl. Nebenkosten (Notar, Aufgeld (Courtage), ggf. Vermessung, Gebühren, etc). Die Veräußerung erfolgt im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben hat der Anbieter sorgfältig zusammengetragen. Da er sich hierbei auf die Informationen des Verkäufers und Dritter stützen muss, übernimmt er für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Die Informationen im Exposé sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte.