Attraktives Grundstück im Wohngebiet in zentraler Lage - Verkauf gegen Angebot

Objektdaten
ImmoNrUY870
PLZ66538
OrtNeunkirchen
Grundstücksgröße7.440 m²
Energieausweis
Bebaubar nachNachbarbebauung (§34BauGB)
ErschliessungErschlossen
EnergieausweisEs besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
Preise
Preis auf Anfrage
Ausschreibung
Ausschreibungbeginn31.05.2024
Ausschreibungsende30.06.2024
Ausschreibungbeginn31.05.2024
AusschreibungsendeDie Ausschreibung ist unbefristet
Das Verkaufsobjekt besteht aus 4 Flurstücken mit insgesamt 7.440 m² und wird gegen Gebot verkauft. Es ist Bestandteil eines südlichen ggf. südöstlichen Hangs und weist zu der Pfalzbahnstraße eine hohe, steile Böschung auf. Bedingt durch die topographischen Gegebenheiten ist das Grundstück aktuell nur über eine Zufahrt im Süden an die Pfalzbahnstraße erschlossen.

Die genauen topographischen Verhältnisse (Neigung) und die Beschaffenheiten des Baugrunds (die Tragfähigkeit des Bodens, Stabilität gegen Abrutschen, wasserführende Schichten) sind uns nicht bekannt.

Miet – und Pachtverträge:

Ca. 4.755 m² des Grundstücks sind im Rahmen eines Generalpachtvertrages (GPV 08) an die Bahn-Landwirtschaft e. V. (BLW) verpachtet und von dieser als Kleingärten im Sinne des Bundeskleingartengesetzes unterverpachtet (8 Kleingärten). Die Aufbauten und Anpflanzungen stehen im Eigentum der jeweiligen Pächter und sind nicht Bestandteil des Kaufgegenstandes.
Im Rahmen des Verkaufes tritt der Erwerber in den bestehenden Generalpachtvertrag ein, kann diesen aber unter gewissen Voraussetzungen und der Einhaltung von Fristen kündigen. Im Falle einer Kündigung sind die Unterpächter für ihre Aufbauten und Anpflanzungen zu entschädigen.

Ca. 620 m² sind als Acker, Wiese, Weide an die Bahn-Landwirtschaft verpachtet.
Die restlichen, insgesamt ca. 2.065 m² großen Flächen, hiervon ca. 1.150 m² Böschung zu der Pfalzbahnstraße, unterliegen keinen vertraglichen Regelungen und werden nicht wirtschaftlich genutzt.

Im Flächennutzungsplan sind die Grundstücke als Wohnbaufläche dargestellt. Nach telef. Auskunft der Stadtplanung ist die Liegenschaft weder durch einen Bebauungsplan noch durch sonstige städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen betroffen. Die Stadt schließt ein Baurecht nach § 34 BauGB nicht aus und weist aber auf eventuellen Immissionen durch die Gewerbe-/Industriehalle, die sich südlich der Pfalzbahnstraße befindet. Eine verbindliche Aussage ist über eine Bauvoranfrage etc. mit der Stadt zu klären. Die umliegenden Gebäude, überwiegend Ein-/Zwei- und Mehrfamilienhäusern, wurden nach § 34 BauGB realisiert. So z. B. wurden in letzter Zeit, am Ende der Sackgasse „Unten am Biedersberg“, zwei 4- bis 5-geschossige Häuser mit je 11 bzw. 14 Wohneinheiten gebaut.

Wir weisen darauf hin, dass es Sache des Erwerbers ist, die - auch bauplanungsrechtliche – Zulässigkeit der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden der Stadt Neunkirchen zu klären.
Der Kaufgegenstand ist zurzeit eisenbahnrechtlich gewidmet und unterliegt damit der eisenbahn-rechtlichen Fachplanungshoheit des Eisenbahn-Bundesamtes. Zur Überführung des Kaufgegenstandes aus der eisenbahnrechtlichen Fachplanungshoheit in die kommunale Planungshoheit ist die Durchführung eines Freistellungsverfahrens gemäß § 23 Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG) erforderlich. Seit einer Novellierung des § 23 AEG liegt der Bahnbetriebszweck eines Grundstücks im überragenden öffentlichen Interesse. Eine Freistellung erfordert nun u.a., dass das Interesse des Käufers an der Freistellung das überragende öffentliche Interesse überwiegt. Der Veräußerer steht für die Dauer und den Erfolg eines etwaigen Freistellungsverfahrens nicht ein.

 
Energieausweis
Art: Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.

Neunkirchen ist eine saarländische Kreisstadt an der Blies, etwa 20 km nordöstlich der Landeshauptstadt Saarbrücken gelegen. Mit 48.542 Einwohnern (Stand: 31. Dez. 2023) ist Neunkirchen nach Saarbrücken die zweitgrößte Stadt des Saarlandes. Sie ist Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Osten des Saarlands und beherbergt auch große Teile der Kreisverwaltung. Über die A 6 und A 8 sowie die Bundesstraße 41 (Saarbrücken–Bad Kreuznach) ist Neunkirchen gut an das überregionale Straßennetz angebunden. Der Hauptbahnhof ist fußläufig ca. 10 Min. entfernt.

Das zu verkaufende Grundstück befindet sich im äußeren Nordosten der Innenstadt Neunkirchen und liegt direkt nördlich der Pfalzbahnstraße. Die Umgebung des Grundstücks ist geprägt durch gemischte Wohnbebauung mit Ein-/Zwei- und Mehrfamilienhäusern (Biedersbergweg). Südlich befindet sich ein Gewerbebetrieb und noch weiter südliche eine Bahntrasse.
Alle Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs sowie Ärzte, Krankenhaus, Apotheken, Banken und Restaurants befinden sich im näheren Umfeld. In der näheren Umgebung befinden sich zudem Schulen, Kindergärten und Sport- und Freizeiteinrichtungen.
Hinweise:
Der Kaufpreis versteht sich zuzügl. Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc). Der Verkäufer wird zur Umsatzsteuer optieren. Die Veräußerung erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer und Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte. Für die inhaltliche Richtigkeit der vorstehenden Angaben ist allein der im vorstehenden Exposé angegebene Anbieter verantwortlich, der/die auch allein für etwaige Fehler haftet. Die Deutsche Bahn AG - DB Immobilien übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Exposé enthaltenen Informationen.


Konditionen:
Bitte senden Sie Ihr Kaufangebot mit dem Betreff „IPE 3001325 Neunkrichen Pfalzbahnstraße.“ bis 30.06.2024 an u.g. Anschrift. Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten handelt. Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet.

Im Falle einer Kontaktaufnahme weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Kontaktangaben zum Zwecke der Erfüllung Ihrer Anfrage bei uns gespeichert werden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen auf unserer Internetseite https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/immobilien/Immobilienangebote.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.