• Lage GE1 im Bebauungsplan
  • Lageplan GE1

unbebautes Baugrundstück GE1 für gewerbliche Nutzung in Berlin-Johannisthal

Objektdaten
ImmoNr*IPE 1000873 GE1 SJ
Straße*Wagner-Régeny-Allee (im Bau)
PLZ*12487
Ort*Berlin / Johannisthal
Grundstücksgröße20.449 m²
Energieausweis
Bebaubar mitBüro, Gewerbe
Bebaubar nachB Plan
ErschliessungErschlossen
Energieausweis*Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.
Preise
Preis auf Anfrage
Das 20.449 qm große Grundstück ist unmittelbar an der in Bau befindlichen Wagner-Régeny-Allee gelegen. Die Länge der Straßenfront beträgt rund 288 Meter, die Grundstückstiefe beträgt an der Nordwestseite ca. 55 Meter, an der Südostseite ca. 75 Meter. Ein Verkauf von Teilflächen an mehrere Erwerber ist möglich. Die Vermessungskosten für Bildung der Teilflächen werden in diesem Fall unter den Erwerbern flächenanteilig aufgeteilt.
Das Grundstück besteht aus dem Flurstück 86 der Gemarkung Treptow, Flur 151 sowie dem Flurstück 2395 der Gemarkung Kanne, Flur 1. Als Eigentümer ist die DB Netz AG eingetragen, die durch die Deutsche Bahn AG, DB Immobilien, Kundenteam Vertrieb Region Ost, Caroline-Michaelis-Straße 5-11, 10115 Berlin vertreten wird. Im Grundbuch eingetragen sind verschiedene Wege- und Leitungsrechte, deren Ausübungsraum sich jedoch nicht auf den Kaufgegenstand erstreckt.
Das Grundstück ist mit Ausnahme der nachstehend beschriebenen Grundwasserreinigungsanlage nicht bebaut, es bestehen keine Miet- oder Pachtverhältnisse. Gleisschotter, Schienen und Schwellen wurden bereits entfernt. Ein Betonplattenweg inklusive eines ehemaligen Bahnübergangs, der vorübergehend als Baustellenerschließung für den Straßenbau dient, verbleibt beim Verkauf des Grundstücks nach Fertigstellung der Straße funktionslos.
Ungefähr im mittleren Bereich der Straßenfront befindet sich ein ca. 19 Meter breiter und 18 Meter tiefer Bereich, in dem sich eine Grundwasserreinigungsanlage befindet, die dort während der laufenden Grundwassersanierung verbleiben muss und grundbuchlich gesichert wird. Diese Anlage wird durch den Verkäufer auf dessen Kosten voraussichtlich bis 2021 betrieben. An-schließend wird zur weiteren Sanierung eine neue Grundwasserreinigungsanlage errichtet, deren Standort noch nicht feststeht. Diese wird betrieben, bis der Sanierungserfolg soweit eintritt, dass sie nicht mehr erforderlich ist. Zurzeit ist dafür ein Zeitraum bis 2027/28 ins Auge gefasst, der sich in Abhängigkeit vom Sanierungserfolg aber verkürzen oder verlängern kann. Der Vorzugsstandort befindet sich außerhalb des Verkaufsgegenstandes. Da dieser Standort aber noch nicht gesichert ist, muss an der südöstlichen Ecke des Verkaufsgegenstandes eine rund 20 × 20 Meter große Alternativfläche dafür freigehalten werden, die ebenfalls grundbuchlich gesichert wird, sofern bis zum Zeitpunkt des Kaufvertrags-Abschlusses noch keine planerische endgültige Klärung über den Vorzugsstandort herbeigeführt werden kann. Nach Inbetriebnahme der neuen Anlage wird die alte Anlage abgebaut; die dafür erforderliche grundbuchliche Sicherung kann dann entfallen.

Der Verkauf erfolgt vornehmlich gegen Höchstangebot.

Ein ausführliches Exposé kann unter Immobilien.ost@deutschebahn.com abgefordert werden.

Es obliegt dem Erwerber, die - auch bauplanungsrechtliche - Zulässigkeit der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden zu klären.

 
Energieausweis
Art: Es besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.

Die Finanzierung der Erschließungsstraße erfolgt unter Beteiligung des Bundes und des Landes Berlin aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Damit einhergehend ist der Verkäufer verpflichtet, die Grundstücke bevorzugt, aber nicht ausschließlich förderfähigen Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Dies sind Unternehmen, die im Sinne von Teil II, Abschnitt A, Ziffer 2.1 des GRW-Koordinierungsrahmens förderfähig sind. Als „Faustregel“ kann hier genannt werden, dass dies Unternehmen mit einem überwiegend überregionalen Absatz (über 50 km Radius) oder Unternehmen einer von insgesamt 50 in einer „Positivliste“ enthaltenen Branchen sind.
Falls eine Förderfähigkeit des Erwerbers in diesem Sinne gegeben ist, wird empfohlen, dem Angebot entsprechende Nachweise beizulegen. Der Verkauf an ein nicht förderfähiges Unter-nehmen ist möglich, wenn eine Vermietung überwiegend an förderfähige Unternehmen erfolgt.
Um der oben genannten Verpflichtung nachzukommen, beabsichtigt der Verkäufer, den Käufer kaufvertraglich zu verpflichten, die Nutzflächen über die Zweckbindungsfrist der Fördermittel von 15 Jahren zu mindestens 75% förderfähigen Nutzern zur Verfügung zu stellen.
Ausdrücklich wird an dieser Stelle auf die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Fördermitteln durch förderfähige Betriebe für die anstehenden Investitionen aus Mitteln des GRW-Förderprogramms hingewiesen. Weitere Informationen hierzu können über die Investitionsbank Berlin (IBB) erfragt werden. Ein Kontakt dorthin wird verkäuferseitig gern vermittelt.
Das Grundstück befindet sich an der im Bau befindlichen Wagner-Régeny-Allee in Berlin-Johannisthal (Fertigstellung der Straße voraussichtlich 1. Halbjahr 2020). Eine Hausnummer wurde noch nicht zugeteilt. Nordöstlich – auf der gegenüber liegenden Straßenseite – befindet sich ein denkmalgeschütztes Lokschuppenareal, das durch den Verein Dampflokfreunde Berlin e.V. genutzt wird. An der nordwestlichen Grundstücksgrenze befindet sich die Verlängerung der Landfliegerstraße in Bau, die in diesem Bereich jedoch nur als Fuß- und Radweg dienen soll. Das südöstliche Umfeld ist Bestandteil des künftigen Gewerbegebietes Adlershof-Johannisthal und noch unbebaut. Westlich des Grundstücks befinden sich bereits gewerblich genutzte Grundstücke.
Die Autobahn-Anschlussstelle Adlershof ist nur wenige Minuten entfernt. Ab 2020 ist über den Neubau der Benno-König-Straße, die die Wagner-Régeny-Allee rechtwinklig queren wird, ein direkter Zugang zum S-Bahn-Haltepunkt Betriebsbahnhof Schöneweide möglich. Dann ist die S-Bahn nur noch 300 Meter entfernt. An dieser neuen Straße sind Ladenlokale für kleinteiligen Einzelhandel und Gastronomie geplant, so dass Beschäftigten z.B. in der Mittagspause ein at-traktives Umfeld geboten wird. Als zusätzliche Verkehrsanbindung ist bis 2020/21 der Neubau einer Straßenbahn über den Groß-Berliner Damm geplant. Nähere Informationen zum neuen Gewerbegebiet unter www.adlershof-johannisthal.de.
Hinweise:
Der Kaufpreis versteht sich zuzügl. Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc). Der Verkäufer wird zur Umsatzsteuer optieren. Die Veräußerung erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer und Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte.

Im Falle einer Kontaktaufnahme weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Kontaktangaben zum Zwecke der Erfüllung Ihrer Anfrage bei uns gespeichert werden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen auf unserer Internetseite https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/immobilien/Immobilienangebote.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.

Konditionen:
Bitte senden Sie Ihr Kaufangebot mit dem Betreff „Kaufangebot für für Baugrundstück GE1 IPE 1000873 SJ“ bis zum 30.04.2019 möglichst als PDF-Dateianhang per E-Mail an immobilien.ost@deutschebahn.com oder als Brief an u.g. Anschrift.
Um die eingehenden Angebote vergleichend beurteilen zu können, sind mindestens folgende Informationen anzugeben.
- verbindliches Angebot über die Kaufpreishöhe bzw. bei Erwerbsinteresse von Teilflächen über den angebotenen Quadratmeterpreis,
- bei Erwerbsinteresse von Teilflächen Angaben zur gewünschten Größe (Minimal- und Maximalfläche) sowie zu Restriktionen des Grundstückszuschnittes (z.B. ungefähres Seitenverhältnis der Grundstücksfläche),
- Ansprechpartner mit E-Mail-Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen zur Teilflächenbildung,
- Beleg über Kaufpreisfinanzierung (z.B. Bürgschaft einer Bank, die der Aufsicht der Europäischen Zentralbank unterliegt; Nachweis von zur Verfügung stehendem Eigenkapital),
- genaue Angaben zum Käufer, also genauer Name des Unternehmens, Sitz des Unternehmens, Branche des Unternehmens, Handelsregisternummer und Eigentümer,
- ggf. Nachweis der Förderfähigkeit im Sinne des GRW-Koordinierungsrahmens.

Im Falle einer Kontaktaufnahme weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Kontaktangaben zum Zwecke der Erfüllung Ihrer Anfrage bei uns gespeichert werden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen auf unserer Internetseite https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/immobilien/Immobilienangebote.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.

Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft oder vermietet wird. Es wird ausdrücklich darauf hinge-wiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Angeboten handelt.
Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsord-nung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar.
Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet.
Weitere interessante Objekte
  • Außenansicht_1
Büro/Praxen in 19053 Schwerin
> Exposé
  • Blick Ri Nord
Grundstück in 16775 Neulöwenberg
> Exposé
  • Blick von Wittstraße.jpg
Grundstück in 84036 Landshut (Achdorf)
> Exposé
  • Bild 1.jpg
Grundstück in 07973 Greiz
> Exposé
  • Kleingartenanlage
Grundstück in 04159 Leipzig / Wahren
> Exposé
  • Grundstücksansicht
Grundstück in 54587 Lissendorf
> Exposé